Login

Login Form




  • CO-HALTIGE STOFFE REIN -
    DIESEL RAUS !

    KDV 500 - unsere leistungsstarke Diesel-Verölungsanlage erzeugt 500 Liter (Super-) Diesel pro Stunde aus Reststoffen, Bio-Abfällen, Plastik-Müll, sowie anderen kohlenstoffhaltigen Materialien.

     

    MEHR

  • GEWÄCHSHAUSKULTUREN

    Satte Farbe und kräftiger Geschmack
    Die Dalsem Gewächshaüser sind Bestandteil unseres Konzeptes. Dalsem (NL) ist Marktführer auf dem Gebiet Gewächshaustechnik.

  • KDV 500

    Ausser Steine, Metall, Glas und Keramik kann die Katalytisch Drucklose Verölungsmaschine alle Kohlenwasserstoffhaltigen Materialien verarbeiten und in Treibstoff umwandeln.

  • SECHS MAL ERNTEN PRO JAHR

    Bis zu 60 kg Gemüse pro Quadratmeter können mit den neuartigen Gewächshausanlagen produziert werden.

Das Drei-Säulen-Konzept

Mit dem Ziel, die in großen Mengen anfallenden kohlenstoffhaltigen Reststoffe aus Hausmüll, Industrie-Abfälle und Bio-Reststoffe umweltfreundlich und nach neusten Vorschriften zu verwerten und hochwertigen Treibstoff zu erzeugen, haben wir unser Kern-Konzept über einen Zeitraum von 5 Jahren entwickelt. Wichtigstes Merkmal ist die Umweltverträglichkeit. Das Drei-Säulen-Prinzip - KDV, BHKW und Gewächshaus (vereinfachte schematische Darstellung)Zu keinem Zeitpunkt gelangen umweltschädliche Abgase oder Reststoffe in die Atmosphäre; selbst das im Abgas der BHKWs befindliche CO2 wird heraus gefiltert und dem Gewächshaus zugeführt (Pflanzen benötigen ja bekannterweise CO2 zur Förderung des Wachstums und der Reifung!).

Zum Tragen kommen hierbei folgende Technologien:

  • Katalytisch Drucklose Verölung (KDV)
  • BHKW zur Stromerzeugung und Nutzung der Abwärme
  • Ein Gewächshauskomplex zur Verwertung der Abwärme


Der KDV-Anlage werden Reststoffe zugeführt, welche verfahrenstechnisch in hochwertigen Dieseltreibstoff umgewandelt werden. Der Treibstoff wird zum Einen als Heizöl und an der werkseigenen Hoftankstelle verkauft und zum Anderen in BHKWs zur Stromerzeugung eingesetzt. Die in den BHKWs erzeugte Energie und Abwärme, sowie das Abfallprodukt CO2 wird dem Gewächshaus zugeführt und dort verbraucht. Die nach der Ernte der Früchte anfallenden Bio-Reststoffe werden der KDV-Anlage zusammen mit anderen Reststoffen zugeführt und somit schließt sich der umweltfreundliche und zukunftsweisende Kreislauf.

Dieses Konzept ist auf der ganzen Welt anwendbar. Auch in Gebieten, wo Reststoffe nicht so akribisch getrennt werden wie in Deutschland - hier bedienen wir uns einer Trennungsanlage für Abfallstoffe.

 
Überblick

Bildergallerie

links